Radfahren

Von den Pyrenäen bis zur Region Terres de l’Ebre bietet Katalonien entlang der Mittelmeerküste Radsportlern alles, was sie für eine Reise auf zwei Rädern benötigen: abwechslungsreiches und zugängliches Gelände, Routen, eine Reihe von Dienstleistungen für den Straßenfahrradtourismus und ein mildes Klima das ganze Jahr über.

Katalonien ist eine außergewöhnliche mediterrane Umgebung und ein Land, in dem alles in Reichweite ist. Es bietet dennoch eine sehr unterschiedliche Geographie, darunter steile Bergpässe im Val d’Aran und große Sandstrände an der Costa Daurada. Es ist ein Land, das Touristen ein reiches natürliches und kulturelles Erbe sowie eine unglaubliche und allseits beliebte Gastronomie bereitstellt – die perfekte Ergänzung Ihres Fahrradabenteuers. Gastronomie, Kunst und Geschichte machen den Fahrradtourismus zum umfassenden Erlebnis. Während der gesamten Reise treffen Radfahrer auf fantastisch gepflegte Straßen sowie auf Unternehmen und Dienstleistungen, die speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Straßen mit Charme, Geschichte und Tradition

Von der Mittelmeerküste bis zu den Gipfeln der Pyrenäen zieht sich ein Netz von Nebenstraßen durch die Gegend und bietet den perfekten Rahmen, um das ganze Jahr über Fahrradtouren zu genießen. Friedliche Panoramarouten durch Regionen voller Berge, Ackerflächen und Weinregionen, in denen Sie ein einzigartiges natürliches Terrain entdecken, kleine Dörfer besuchen und die lokale Küche kosten können. In Girona verschmilzt die Costa Brava mit der Gebirgskette Les Gavarres und den Pyrenäen über reizvolle Routen, die in Städten wie Lloret de Mar und Blanes beginnen und enden.

Von der Costa del Maresme mit Santa Susanna und Calella als Ausgangspunkt verbindet ein grüner Landstreifen fünf Naturparks in der Umgebung von Barcelona und bringt Sie zu symbolträchtigen Orten wie Montseny, Montnegre und Montserrat. Im Süden ist die Küste von Tarragona das Tor zu den Landstraßen Montsant, Serra de Prades und Ports de Tortosa-Beseit von Cambrils oder Mont-Roig del Camp.

Familienrouten und die gemütliche Seite des Fahrradtourismus

Wenn Sie mit der Familie reisen und die entspannendere Seite des Fahrradtourismus genießen möchten, bietet Katalonien eine breite Palette an Routen, die für alle geeignet sind. Darunter Routen mit wenig Gefälle sowie Rad- und Fußgängerwege, die vollständig vom Verkehr getrennt sind.

Cycling Catalonia

Cycling Catalonia

In Girona können Sie auf den Vías Verdes oder „gründen Strecken“ die Pyrenäen und Mittelmeerküste erkunden, beispielsweise auf der Eisen- und Kohlenroute zwischen Ripoll und Sant Joan de les Abadesses oder dem Carrilet, der Olot über die Stadt Girona mit Sant Feliu de Guíxols verbindet. In Tarragona verbinden die Vías Verdes Baix Ebre und Terra Alta das Bergmassif Els Ports mit der Mündung des Ebro, einem weiteren geschätzten Naturgebiet, das sich ideal für die gemütlichere Seite des Fahrradtourismus eignet.

In der Ebene von Lleida zeigt Ihnen die Route Pedals del Canal d’Urgell die Region sowie eines der wichtigsten Wasserbauwerke in der katalanischen Geschichte. Und in Girona bietet der Pirinexus eine grenzüberschreitende Fahrradroute, die Ihnen die Wunder der Landschaft und des regionalen Kulturerbes näher bringt.

Fahrradtourismus in den Bergen

Katalonien hat über 6.000 Kilometer markierte Routen, die Sie in alle Winkel des Landes führen. Es gibt lange Strecken, die für mehrere Tage ausgelegt sind. Zum Beispiel die Volta a la Serra del Cadí und die Zisterzienserroute (in Tarragona).

Catalonia Bike Race

Catalonia Bike Race

Für Mountainbiker mit mittleren und fortgeschrittenen Fähigkeiten gibt es ebenfalls verschiedene ausgeschilderte Strecken durch Katalonien, wie Pedals de Foc, Pedals de Pedraforca, Pedals de Priorat, Pedals de Port, Tracks de Diable, Tracks de Volcans und Tracks Costa Brava. Auf diesen Strecken können Sie auch einen Transportdienst buchen, der Ihre Sachen und Ausrüstungen zwischen verschiedenen Unterkünften befördert.

Header-Bild: ©Cycling Costa Brava. PTCBG

Zertifizierte Sporteinrichtungen