Katalonien ist dein zuhause

Routen

Pfad von derStadt zum Feld

Zurück

Von Barcelona bis zum Fuße der Pyrenäen können wir entlang dieser Route spektakuläre Täler und Berge bewundern, aber auch Dörfer und Städte, die einen wahren Schatz an Geschichten und Legenden bergen.

Wir verlassen Barcelona und überqueren das Bergmassiv Collserola, dann fahren wir weiter in das Vallès, ein dicht besiedeltes Gebiet mit viel Industrie, doch auch hier verstecken sich einige Schmuckstücke der Romanik, deren Besuch sich lohnt. Der Berg La Mola, dessen Gipfel von Terrassa aus zu sehen ist, ist Ausgangspunkt unserer Fahrt, die über kurvige Straßen Richtung Talamanca und Navarcles führt, bis wir schließlich die Hochebene des Landkreises Lluçanès erreichen. Wir fahren den Verlauf des Merlès hinauf bis Borredà, von hier geht es flussabwärts nach Berga.

Auf unserem Weg bergauf lassen wir rechter Hand den Bergzug Queralt liegen, das Skigebiet Rasos de Peguera und im weiteren Verlauf unserer Route das atemberaubende Massiv des Pedraforca, ein wahres Symbol Kataloniens. Weiter geht es dann auf der Straße, die am Ufer des Stausees von Llosa del Cavall entlang führt, bis wir zum Pass von Port kommen, von hier aus fahren wir am Gebirgsmassiv Cadí entlang und bergabwärts in Richtung Norden zur Hauptstadt des Landkreises Alt Urgell.

Die Orte von Les Valls d’Aguilar führen uns zu unserem Ziel, Gerri de la Sal, ein kleines Dorf, das für sein romanisches Kloster, seine mittelalterliche Brücke und die Salinen bekannt ist. Von Gerri aus können wir bis Sort weiterfahren und unsere Reise mit der Route durch die Pyrenäen fortsetzen oder wir können Richtung Süden fahren, bis La Pobla de Segur und von hier der Route des Kulturerbes folgen.

Es stehen uns aber auch zwei interessante Varianten dieser Route zur Auswahl. Von Navarcles können wir in Richtung Süden weiterfahren bis Súria und von dort den Cardener flussaufwärts fahren, dabei kommen wir durch Cardona und Solsona, bis wir Sant Llorenç de Morunys im Vall de Lord erreichen. Oder wir können von Borredà aus nach Sant Jaume de Frontanyà fahren, dem kleinsten Dorf Kataloniens, bevor es weitergeht nach La Pobla de Lillet, am Pedraforca entlang über Saldes und Gósol bis Tuixent.

Von Barcelona bis zum Fuße der Pyrenäen können wir entlang dieser Route spektakuläre Täler und Berge bewundern, aber auch Dörfer und Städte, die einen wahren Schatz an Geschichten und Legenden bergen.

Wir verlassen Barcelona und überqueren das Bergmassiv Collserola, dann fahren wir weiter in das Vallès, ein dicht besiedeltes Gebiet mit viel Industrie, doch auch hier verstecken sich einige Schmuckstücke der Romanik, deren Besuch sich lohnt. Der Berg La Mola, dessen Gipfel von Terrassa aus zu sehen ist, ist Ausgangspunkt unserer Fahrt, die über kurvige Straßen Richtung Talamanca und Navarcles führt, bis wir schließlich die Hochebene des Landkreises Lluçanès erreichen. Wir fahren den Verlauf des Merlès hinauf bis Borredà, von hier geht es flussabwärts nach Berga.

Auf unserem Weg bergauf lassen wir rechter Hand den Bergzug Queralt liegen, das Skigebiet Rasos de Peguera und im weiteren Verlauf unserer Route das atemberaubende Massiv des Pedraforca, ein wahres Symbol Kataloniens. Weiter geht es dann auf der Straße, die am Ufer des Stausees von Llosa del Cavall entlang führt, bis wir zum Pass von Port kommen, von hier aus fahren wir am Gebirgsmassiv Cadí entlang und bergabwärts in Richtung Norden zur Hauptstadt des Landkreises Alt Urgell.

Die Orte von Les Valls d’Aguilar führen uns zu unserem Ziel, Gerri de la Sal, ein kleines Dorf, das für sein romanisches Kloster, seine mittelalterliche Brücke und die Salinen bekannt ist. Von Gerri aus können wir bis Sort weiterfahren und unsere Reise mit der Route durch die Pyrenäen fortsetzen oder wir können Richtung Süden fahren, bis La Pobla de Segur und von hier der Route des Kulturerbes folgen.

Es stehen uns aber auch zwei interessante Varianten dieser Route zur Auswahl. Von Navarcles können wir in Richtung Süden weiterfahren bis Súria und von dort den Cardener flussaufwärts fahren, dabei kommen wir durch Cardona und Solsona, bis wir Sant Llorenç de Morunys im Vall de Lord erreichen. Oder wir können von Borredà aus nach Sant Jaume de Frontanyà fahren, dem kleinsten Dorf Kataloniens, bevor es weitergeht nach La Pobla de Lillet, am Pedraforca entlang über Saldes und Gósol bis Tuixent.

KOSTENLOSE TOUR

Orte, an denen Sie Zweifel haben, welcher Weg am besten zu besuchen ist

Unterkünfte

Unterkünfte

Restaurants

Restaurants

Kulturelle Vorschläge

Kulturelle Vorschläge

Aktiver Tourismus und Natur

Aktiver <span>Tourismus und Natur</span>