Katalonien ist dein zuhause

Routen

Pfad derPyrenäen

Zurück

Vom höchsten Gipfeln Kataloniens bis dorthin, wo die Pyrenäen am östlichsten Punkt dieser Region im Mittelmeer zu versinken scheinen, bieten dieser Gebirgszug, Wiege der katalanischen Kultur, Landschaften voller Kontraste. Hier bilden Natur und vom Menschen Geschaffenes seit Jahrhunderten eine harmonische Einheit.

Ausgangspunkt dieser Route ist das Val d’Aran, das einzige Tal Kataloniens mit atlantischem Klima. Von hier aus geht es durch den nördlichen Teil des Landkreises Pallars Sobirà, wir folgen dem Fluss Noguera Pallerasa, der für sein reichhaltiges Angebot von Abenteuer- und Wildwassersport besonders bekannt ist.

Der Weg über den Pass von Cantó führt uns nach La Seu d’Urgell, Sitz des gleichnamigen Bistums und wenn wir dann am Fluss Segre entlang fahren, kommen wir in die Cerdanya, ein Tal, das früher ganz zu Katalonien gehörte, heute jedoch teilen sich zwei Länder dieses Gebiet.

Wir lassen La Molina, einen der ersten Wintersportorte Kataloniens und Spaniens hinter uns liegen, und fahren weiter nach Ripoll. Hier befindet sich eines der bedeutendsten Klöster der Romanik.

Wir fahren durch die Tunnel von Capsacosta und kommen so in die Garrotxa mit ihrer von Vulkanen geprägten Landschaft. Am Fluss Fluvià entlang geht es weiter, bis wir das Empordà erreichen, hier hat der große Künstler Dalí seine Spuren hinterlassen, auf die man von Figueres bis Cadaqués, dem Endpunkt dieser Route, stößt.

Vom höchsten Gipfeln Kataloniens bis dorthin, wo die Pyrenäen am östlichsten Punkt dieser Region im Mittelmeer zu versinken scheinen, bieten dieser Gebirgszug, Wiege der katalanischen Kultur, Landschaften voller Kontraste. Hier bilden Natur und vom Menschen Geschaffenes seit Jahrhunderten eine harmonische Einheit.

Ausgangspunkt dieser Route ist das Val d’Aran, das einzige Tal Kataloniens mit atlantischem Klima. Von hier aus geht es durch den nördlichen Teil des Landkreises Pallars Sobirà, wir folgen dem Fluss Noguera Pallerasa, der für sein reichhaltiges Angebot von Abenteuer- und Wildwassersport besonders bekannt ist.

Der Weg über den Pass von Cantó führt uns nach La Seu d’Urgell, Sitz des gleichnamigen Bistums und wenn wir dann am Fluss Segre entlang fahren, kommen wir in die Cerdanya, ein Tal, das früher ganz zu Katalonien gehörte, heute jedoch teilen sich zwei Länder dieses Gebiet.

Wir lassen La Molina, einen der ersten Wintersportorte Kataloniens und Spaniens hinter uns liegen, und fahren weiter nach Ripoll. Hier befindet sich eines der bedeutendsten Klöster der Romanik.

Wir fahren durch die Tunnel von Capsacosta und kommen so in die Garrotxa mit ihrer von Vulkanen geprägten Landschaft. Am Fluss Fluvià entlang geht es weiter, bis wir das Empordà erreichen, hier hat der große Künstler Dalí seine Spuren hinterlassen, auf die man von Figueres bis Cadaqués, dem Endpunkt dieser Route, stößt.

KOSTENLOSE TOUR

Orte, an denen Sie Zweifel haben, welcher Weg am besten zu besuchen ist

Unterkünfte

Unterkünfte

Restaurants

Restaurants

Kulturelle Vorschläge

Kulturelle Vorschläge

Aktiver Tourismus und Natur

Aktiver <span>Tourismus und Natur</span>